WIR SIND IN GROSSUNTERNEHMEN UND IM GEHOBENEN MITTELSTAND ZUHAUSE

Und das weltweit! Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich für internationale Konzerne sowie für renommierte mittelständische und inhabergeführte Unternehmen. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Board und Shareholdern sowie Executive Management bieten wir Unterstützung auf höchstem Niveau für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. Unsere langjährigen Kundenbeziehungen stehen für unseren hohen Qualitätsstandard in Beratung und Umsetzung in unternehmenskritischen Situationen.

Referenzprojekte:

Automotive: Restrukturierung einer Legal Entity, Sicherstellung von Produktneuanläufen und Vorbereitung auf weiteres Wachstum

Im Zuge eines knapp 2 Jahre andauernden Projektes, bei einem Hersteller komplexer Systeme im Automotive Bereich, wurde die Legal Entity erfolgreich neu ausgerichtet und auf das zukünftige Wachstum vorbereitet. Die besondere Herausforderung bestand darin, die bestehende Fabrik im laufenden Serienbetrieb neu zu strukturieren, sowie eine weitere Fertigungshalle zur Aufnahme eines zu schließenden Zweigwerkes auf dem Gelände des Hauptwerkes zu errichten. Das Projekt wurde inkl. aller technologischen Aspekte von Prozessen und Anlagen, unter Einhaltung von Budget und Zeitplan, erfolgreich abgewickelt. Des Weiteren wurden im Zuge des Projektes neue Strukturen und Prozesse installiert, welche zu nennenswerten Verbesserungen in der operativen Performance der Legal Entity führten.


Maritim: Integration eines Unternehmens nach M&A und Transformation zur Division mit existierender Business Unit, zur Vorbereitung und Umsetzung der Wachstumsstrategie

Während der 10-monatigen Betreuung wurde ein akquiriertes Unternehmen eines führenden Turnkey Solution Providers integriert und mit einer bestehenden Business Unit der Gruppe zur weltweit operierenden Division verschmolzen. Im Zuge des Mandates bestand neben der Verschmelzung der Einheiten auch die Notwendigkeit sämtliche Strukturen und Funktionen zu etablieren und zu besetzen. Ein besonderes Augenmerk galt der Berück- sichtigung der unterschiedlichen kulturellen Zusammenhänge, aufgrund der internationalen Ausrichtung. Des Weiteren galt es das bestehende Produktportfolio nach Marktpotential, technischer Machbarkeit, möglicher Synergien und innovativer Impulse zu optimieren, mit dem Ziel das Wachstum zu forcieren und nachhaltig zu stabilisieren. Die Restrukturierung der Supply Chain, inkl. eines laufenden internationalen Projektes, wurde im Verlauf des Mandates ebenfalls erfolgreich vollzogen.


Elektronik-/Halbleiterindustrie: Transformation vom R&D fokussierten Unternehmensteil hin zum Automotive tauglichen Industrieunternehmen, durch Implementierung adäquater Prozesse und Strukturen

Die Aufgabenstellung bei einem namhaften, in seiner Branche führenden, TIER 1 Automotive Zulieferer bestand darin, ein R&D fokussiertes Unternehmen hin zum Automotive tauglichen Industrieunternehmen zu formen. Der Schwerpunkt des Mandates lag, neben der Umsetzung Automotive tauglicher Prozesse und Strukturen, darin, die Möglichkeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 auszuschöpfen. Dies speziell im Hinblick darauf, auf den höchst komplexen und für R&D ausgelegten Anlagen die Lieferperformance der Serienfertigung sicherzustellen und zeitnahe Korrektureingriffe zu ermöglichen. Im Zuge des Projektes wurden die Strukturen und Prozesse erfolgreich umgesetzt, Lieferperformance auf 100% Liefertreue gesteigert und signifikante Einsparungen bei Materialverbräuchen realisiert.


Maschinen-/Anlagenbau: Stabilisierung und Neuausrichtung des Unternehmens nach der Weltfinanzkrise

Im Verlauf des über 20 Monate laufenden Einsatzes bestand die wesentliche Herausforderung darin, mit dem notwendigen Gespür für Transformationen, das Unternehmen zunächst zu stabilisieren und im Anschluss daran neu auszurichten. Durch Umsetzung der notwendigen Veränderungen und klaren Führung mit KPI’s ist es gelungen, das prognostizierte negative Ergebnis abzuwenden. Dies gelang u.a. durch Optimierung des Produktionsverbundes und Inventur-/Inventarbeständen sowie durch Anpassung von bestehenden Verträgen mit Geschäftspartnern. Des Weiteren wurde im Zuge der Neuausrichtung die Unternehmensstrategie entwickelt, Personalprozesse und –systeme etabliert und die Standorte unter Berücksichtigung lokaler Markterfordernisse und –trends neu strukturiert. Im Ergebnis wurden somit z.B. die Liefertreue von <70% auf 98% gesteigert, Produktionskosten um 25% gesenkt und die Ausschussrate von >8% auf unter 2% verbessert.